Copyright (c) 2013 Pro Ringen Chemnitz-Erzgebirge e.V.
Zu unserer gemeinsamen Feierstunde konnte ein positives Resümee gezogen werden. Alle 29 Ringer und Ringerinnen der Sportoberschule und des Sportgymnasiums nahmen daran teil. Im Beisein von Vertretern des OSP, der Sportschulen und des Internates wurden durch den Nachwuchslandestrainer Carsten Einhorn und dem Leistungssportreferenten des RVS Wolfgang Quente die Sportler gewürdigt. Und die Bilanz der vergangenen Saison kann sich sehen lassen: 1x Gold durch Torben Berndt (SOS Kl. 7b), 1x Silber durch Leon Racz (SOS Kl. 9b) und 1x Bronze durch Erik Löser (SOS D3) bei den Deutschen Meisterschaften. Leider schrammten einige Sportler knapp an einer Medaille vorbei, auch sie wurden durch den Nachwuchstrainer benannt. Herr Einhorn dankte allen Beteiligten für das aufgebrachte Engagement, da letztendlich Jeder seinen Teil zum erfolgreichen Gelingen beigetragen hat. Erik Löser und Leon Racz wurden aufgrund ihrer Leistungen in den erweiterten Kaderkreis des DRB aufgenommen, es besteht durchaus die Chance, dass einer von beiden die Qualifikation für die Jugend-EM schafft. Erik Löser wurde weiterhin im Rahmen der Veranstaltung vom Chemnitzer Team verabschiedet. Er wird seine Karriere planmäßig am Ringerzentrum in Leipzig fortsetzen. An dieser Stelle ein großes "Dankeschön" dem Förderverein Pro Ringen, welcher die Getränke und Pizzen zum Gelingen der Veranstaltung beisteuerte. Weiterhin wünschen wir allen Akteuren schöne und erholsame Ferien, um mit viel Elan in die neue Saison starten zu können. Kolditz Profilsportlehrer Ringen